Schule Obersiggenthal
Gemeinde Obersiggenthal

Klassenlager der P5b in Beinwil am See

Freitag, 23. Juni 2017

Lagerbericht:

Montag, 8. Mai 2017

Um 08:15 Uhr haben wir uns auf dem Schulhausplatz getroffen. Nachdem wir unser Gepäck verladen hatten, fuhren wir mit Bus und Zug nach Beinwil am See. Dort angekommen, spazierten wir durch ein kleines Wäldchen zu unserem Lagerhaus, die Jugendherberge Beinwil am See. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen und den Lunch gegessen hatten, teilte uns Frau Haudenschild in Gruppen ein. Wir mussten einen spannenden OL durch die Gemeinde machen. Zum Abendessen gab es Spaghetti Bolognese. Später spielten wir noch „Werwölfle“, und Frau Stammers erklärte uns ein neues Spiel. Bei diesem musste „Zorro“ 6 Aufgaben erfüllen. Wir einigten uns auf: Einen Krug Wasser versalzen, im WC ein Stück Papier mit der Nachricht „Zorro war hier“ hinterlassen, mit WC-Papier ein „Z“ schreiben, 5 Finken im Schrank verstecken, einen Turm aus Schuhen machen und den Abfalleimer verschieben und ein „Z“ darauf kleben. Der „Zorro“ musste alle diese Aufgaben im Geheimen erfüllen. Jeden Abend versuchten wir, den „Zorro“ zu entlarven.

 

Dienstag, 9. Mai 2017

Am Dienstag wanderten wir auf den Homberg. Vom Aussichtsturm auf der Hochwacht aus hatte man eine tolle Aussicht! Wir haben Würste und Schlangenbrot über dem Feuer „gebrätelt“. Dies schien auch einer Hündin zu gefallen, die zu Hause ausgebüxt war und sich zu uns gesellte. Wir wussten nicht, wem der Hund gehörte, also beobachteten wir ihn. Schon bald fiel uns das Halsband der Hündin auf, und zum Glück war dort eine Telefonnummer notiert. Wir erfuhren dann, dass die Hündin öfters von ihrem Zuhause ausreisst, um zu schauen, ob im Wald oben Würste rumliegen. Später ging sie aber alleine wieder nach Hause zurück.

Nach dem Rangverlesen des OL wanderten wir nach Birrwil und von dort aus dem See entlang zurück zur Jugi. Unterwegs gab es eine ausgiebige Pusteblumenschlacht.

Am Abend war wieder ein Spieleabend an der Reihe. Viele haben „gewerwölflet“, und später versuchten wir gemeinsam herauszufinden, wer wohl unser „Zorro“ war. Zu unserem Pech lagen wir falsch mit unserer Vermutung.

 

Mittwoch, 10. Mai 2017

Am Mittwochmorgen haben wir den Schloss-Foxtrail in Lenzburg gemacht. Wir fuhren mit dem Zug nach Lenzburg und von dort aus zum Hypiplatz. Dort starteten die drei Gruppen im 10-Minuten-Takt. Es waren ziemlich knifflige Aufgaben, aber in den Gruppen gab es jeweils 1 - 2 Kinder, die diesen Foxtrail schon einmal gemacht haben und uns weiter helfen konnten. Es war sehr lustig und cool! Zurück in Beinwil am See sind wir am Nachmittag in den Hallwilersee baden gegangen. Es war eiskalt! Der See hatte nur gerade 15°C! Trotz der Kälte hatten wir viel Spass. Es hatte dort sogar einen Sprungturm und eine kleine Rutsche, die wir sofort in Beschlag nahmen. Schon bald war es Abend, und wir machten uns an das Muttertagsgeschenk. Wir füllten verschiedene Zutaten für „Double Chocolate Cookies“ in ein Glas. Wir verzierten das Glas und schrieben das Rezept dazu.

Leider hatten wir bei der Zorro-Verhandlung wieder falsch getippt! Schon bald mussten wir ins Bett.

 

Donnerstag, 11. Mai 2017

Heute spazierten wir am See entlang zum Schloss Hallwyl. Dort machten wir einen Workshop. Frau Frei, die den Kurs leitete, teilte uns in zwei Gruppen auf – in die „Berner“ und die „Hallwyler“. Am Anfang mussten die Berner das Schloss einnehmen und die Hallwyler mussten es verteidigen. Wir machten einen Schwertkampf, und ein Ritter musste mit der Rüstung auf ein Holzpferd klettern. Nach einem tollen Nachmittag auf dem Schloss, fuhren wir mit dem Schiff nach Beinwil am See zurück. Nach dem Abendessen schminkten ein paar Mädchen aus unserer Klasse die Jungs, die danach ziemlich lustig aussahen. Wir versuchten wieder, den Zorro zu erraten und lagen wieder falsch – die Klasse hatte bei dem Spiel verloren! Danach wurde aufgelöst, wer der Zorro war! Unser Zorro „Bora“ hatte uns mit seinem Gehilfen „Faeze“ gut ausgetrickst! Respekt! Danach kam das Highlight des Abends: Wir schauten den Film „School Survival“! Nach dem Film gab es noch eine Disco, die war toll! Nach dem „Bunten Abend“ gingen wir gut gelaunt und müde ins Bett.

 

Freitag, 12. Mai 2017

Wir wurden mit Musik geweckt und realisierten erst dann, dass das Klassenlager schon bald vorbei sein würde! Nach dem Frühstück mussten wir packen und unsere Zimmer putzen, was niemand wirklich gerne machte! Unsere Koffer wurden um 11 Uhr wieder abgeholt. Wir konnten noch das Rezept für das Muttertagsgeschenk fertig gestalten, in unsere Lagertagebücher schreiben, Musik hören oder Spiele spielen. Einige Kinder gingen nach draussen und spielten Fussball. Leider ist auch das Schönste irgendwann einmal zu Ende… Nach einem letzten Spaziergang von der Jugendherberge zum Bahnhof, fuhren wir mit dem Zug via Lenzburg nach Baden und von dort aus mit dem Bus zurück nach Nussbaumen. Auf dem Pausenplatz wurden wir bereits von unseren Eltern erwartet.

Das Klassenlager ist zwar vorbei, aber wir haben zum Glück noch unsere schönen Erinnerungen!


Agenda

Seite 1 von 1 1

Dienstag 26. September 2017 - Mittwoch 26. September 2018

5 Einträge gefunden

Herbstferien
30. 09. 2017 - 15. 10. 2017

Schulbeginn gerade Woche
16. 10. 2017

Besuchstage Oberstufe
01. 11. 2017 - 03. 11. 2017

Räbeliechtli-Umzug Kindergarten/Schule Kirchdorf
02. 11. 2017

Laternenumzug Kindergärten Nussbaumen
09. 11. 2017

Seite 1 von 1 1